https://gageier.wordpress.com

Archiv für Mai, 2012

Ein schöner Traum

Sie schenkt dir einen schönen Traum die dir ein Schlösschen bauen.Schliesse deine Augen und du kannst sehen und mit ihnen durch die Wolken gehen.Hab keine Angst und gehe mit,denn dieser Traum ist nur für dich.Du kannst hier lange noch verweilen,nur keine Hast du brauchst nicht eilen.Nimm dir mit ein Stück Magie und komm Morgen erst ganz früh.K.B.                                                


Der Mond der spricht zum Kindelein

Der Mond steht am Himmelszelt sieht herab auf diese Welt,sieht dort ein Kindlein so allein mit all den Sorgen.Der Mond spricht liebes Kindlein,ich halte wache hier,damit du schlafen kannst heute Nacht lass die Sorgen sein,ich schicke dir ein Englein ,das dir hilft bei deinen Sorgen,dann gute Nacht bis morgen und schlafe fein.K.B.


Der Mond am Himmel

  Der Mond spricht mit dem kleinen Engelein,

  hört ihre Sorgen zu und sagte  zu ihnen schau mal

  her ich habe auch Sorgen,so wie ihr muss  mal

 rund sein und mal dünn,ich bekomme das 

 immer hin und leuchte auch in der Nacht,das 

 es allen Menschen Freude macht. Sei nicht 

 traurig und denk daran auch Engelein können

  leuchten dann.K.B. 


Der Himmel

Schau doch in den Himmel und sehe das schöne Abendrot,höre den Wind der leise flüstert,die Nacht kommt geschwind.Dich behüten und beschützen,denn die Nächte sind kalt.Deine Träume still begleiten,alle Sorgen werden schwinden alles Leid wird sanft verwehen, wenn heute Nacht in deinen Träumen Engel lächelt vor dir stehen.Nur dein Glaube lässt sie leben,Hoffnung,Liebe,Zuversicht,und die Engel wirst du sehen,hell im Sonnenlicht.K.B.

                                                 


Der Engel und der kleine Stern

Der kleine Engel und der kleine Stern.Der kleine Stern zum Engel spricht,dir geht es gut mir aber nicht.Du kannst viel bei den Menschen sein,ich leuchte hier und bin  allein.Ich bin doch nur am Firmament , ein kleiner Lichtstrahl der hier brennt.Du darfst Kinder beschützen, wen aber bitte soll ich nützen.Der Engel sah des Sternes Tränen, vom kleinenStern.Ganz sanft nahm es das Sternenlicht ,ein kleiner Strahl mehr war es nicht.Er trug den Stern zum Vater Mond, der auch am Sternenhimmel wohnt,und glänzt er jetzt in voller Pracht für uns alle die ganze Nacht.Nun sprach der Engel zu dem Stern , wer dich nun sieht der hat dich gern.Wenn dann Kinderaugen dich erblicken dann strahlt ihr Gesicht voller Entzücken. K.B.                               


Felix die kleine Mietzekatze

Ich bin s Felix ne kleine Miezekatze,habe weisse Tatzen,sitze am Fenster ganz allein, würde ich mich  so gerne kraulen lassen.Auch zum Spielen ist keine Zeit,so wird jeder Tag zur Ewigkeit, sehe sie vorbei flitzen die anderen Katzen,drehen täglich ihre grossen Runden,fangen sich wie Katz und Maus,bin hier drinnen und darf nicht raus.Ich bin ein Tier ,ein Lebewesen und keine kleine Puppe,doch das ist meinen Herrchen Schnuppe.Tja so verläuft mein Leben ohne Spiel und Spass,warum ihr lieben Menschen tut ihr das?.K.B.


Der Fels

 Hoch ragt der Fels grau und leer kein Strauch,kein Halm findet man mehr,von Furchen gezeichnet ist sein Gesicht,grau sein Gewand einfach und schlicht. Er sieht finster aus so tot und öde,selbst Sonnenstrahlen kommen nicht her,sie meiden den Stein er steht dort finster und allein.Doch dort oben ist ein Wasserfall er stürzt mit getöse ins Tal,im Wasser  ist Leben und den stärksten Fels er über windet.K.B.


Die Blumen im Garten


Die Sehnsucht der Herzen

 Einsame Tage durch gemacht,traurige Nächte weinend verbracht. Doch die Hoffnung nie aufgegeben,um die grosse Liebe noch zu erleben.Sehe die Sterne ,die Nacht und den Mond und hoffe und warte und es wird belohnt.In meinem Traum ist es bald schon so weit,und wir verbringen die Tage in Liebe zu zweit.K.B.


Das rauschende Meer

Kommt die Flut zur rechten Stunde,vom Meer heran.Spült Wasser an den Strand mit vielerlei Getier,Muscheln ,Quallen und viel mehr ,die kleinen Tiere leiden sehr,bleiben sie bei Flut zurück. So geht es immer Tag für Tag,das Meer und die Gezeiten. K.B.